Folgende Einwohnerfrage haben wir am 19.12.2016 im Kreistag gestellt. Die Antwort werden wir ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen.

 

„Sehr geehrter Herr Landrat,
sehr geehrte Frau Präsidentin,
sehr geehrte Mitglieder des Kreistages,
sehr geehrte Gäste,

mein Name ist Andrea Meyer, ich bin Sprecherin der Initiative Schülerbeförderung.

Die Diskussionen und Beschlüsse zum Thema Schülerbeförderung liegen schon eine Weile zurück. Seit einem Vierteljahr ist die geänderte Schülerbeförderungssatzung in Kraft, nach der Eltern, die ihre Kinder auf eine selbst gewählte Schule schicken, die Kosten des Schulwegs komplett allein tragen müssen. Wir fragen Sie heute:

 

  • Welche Auswirkungen hat die neue Schülerbeförderungssatzung auf den öffentlichen Nahverkehr? Welche Veränderungen gab es bei der Anzahl der beförderten Schüler? Welche Buslinien sind gegebenenfalls besonders stark betroffen?

 

Zahlreiche Eltern haben auf der Grundlage eines Urteils des Verwaltungsgerichts Greifswald vom 15.7.2015 eine Kostenerstattung beantragt, die in allen Fällen von der Landkreisverwaltung abgelehnt wurde. Wir möchten wissen

 

  • Wie viele Anträge auf kostenfreie Mitnahme der Schüler und Schülerinnen, bzw. auf Kostenerstattung und wie viele Widersprüche gegen die Ablehnung gibt es? Wie ist der Stand der Bearbeitung?

 

Auf der Kreistagssitzung vom 10.10.2016 haben Sie den Landrat beauftragt, sich auf der Landesebene für eine gerechtere Regelung der Schülerbeförderung einzusetzen.

 

  • Herr Drescher, was haben Sie bisher in Schwerin unternommen, um eine bessere Regelung der Schülerbeförderung zu erreichen?
  • Wir möchten unsere Unterstützung anbieten: In welcher Form können wir uns zukünftig gemeinsam auf Landesebene für eine gerechtere Regelung der Schülerbeförderung einsetzen?“

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese HTML-Tags und Attribute können verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>