INI-S 20180109

Am 9. Januar trafen sich Menschen/Institutionen, die gemeinsam mit der Ini-S an einer Verbesserung der Schülerbeförderung auf Landesebene arbeiten.

Wir haben uns u.a. darüber verständigt, wie wir den Impuls der Volksinitiative für ein kostenloses landesweites Schüler- und Azubiticket nutzen können, um eine Diskussion über die Rahmenbedingungen der Schülerbeförderung auf Landesebene anzustoßen, die zu konkreten Ergebnissen führt.

  • Initiative Schülerbeförderung (INI-S)

Andrea Meyer (Sprecherin)
Heike Balzer
Ronny Wegener
Dagmar Wildt
Ursula Lüdtke

  • Matthias Crone – Bürgerbeauftragter
  • Michael Fritz – verantwortlich für das Thema Schülerbeförderung im Büro des Bürgerbeauftragten
  • Kay Czerwinski – Vorsitzender Landeselternrat
  • Josefine Birkholz- Vorstandsmitglied Landesschülerrat
  • Claudia Metz für KER VG – Initiator der Volksinitiative für ein kostenloses landesweites Schüler- und Azubi-Ticket
  • Angelique Nähler – stell. Vorsitzende Kreisschülerrat Vorpommern Rügen
  • Michael Roolf – Wirtschaftsverband Handwerk + Vereinigung der Unternehmerverbände (VU)
  • Mitglieder des zeitweiligen Ausschusses Schülerbeförderung des Landkreises Vorpommern Rügen:

Thomas Reichenbach (Bürgermeister Klausdorf und Vorsitzender des Ausschuss Schülerbeförderung des LK VR)
Prof. Dr. Ludwig Wetenkamp
Bärbel Schilling (Bürgermeisterin Niepars)
Anja Ratzke (Bürgermeisterin Bergen)

Was im Einzelnen diskutiert wurde, können Sie hier im Protokoll lesen.

 

  1. Anja Egdorf

    Guten Tag!

    Können Sie absehen, ob es in absehbarer Zeit Verbesserungen für die unmittelbaren Gemeinden um die Hansestadt Stralsund geben wird? Wir wohnen 3 km von der Stadt entfernt in der es drei Gymnasien gibt. Örtlich zuständig und den Nahverkehr gut subventioniert, ist das Gymnasium Barth. Mit der Konsequenz eines 9 Stunden Tages für die Kinder. Mein Sohn besucht das dichteste, aber unzuständige Gynasium mit 4 Kilometern Entfernung. Busverbindung 8.09Uhr im Ort, viel zu spät und zurück gegen 17.00Uhr, ebenfalls unnütz. Wann wird dieser Unsinn ein Ende haben?

    • Sally

      Hallo Frau Egdorf, herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden die Thematik mit in den Schülerbeförderungsausschuss nehmen. Parallel möchte ich Sie bitten Ihr Anliegen an den VVR zu senden. Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) plant gerade den Sommerfahrplan und bittet bei Schulen und Einwohnern des Landkreises um Hinweise. Kontaktdaten finden Sie unter http://www.vvr-bus.de/service/impressum/.

      Freundliche Grüße – für die Initiative Schülerbeförderung Sally Raese

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese HTML-Tags und Attribute können verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>